We love Hamburg!

Unser Städtetrip nach Hamburg ist bereits wieder ein paar Wochen her. Wir wären gerne länger geblieben, aber 4 Tage ohne Kinder reichen erstmal.
Es war einfach nur schön, so ganz ohne jeglichen Kinderkram…gemütlich durch Hamburg schlendern.

Die Fotokamera war leider nicht überall dabei, sorry 😉

Kurz nach unserer Ankunft in Hamburg, sassen wir schon in einem Reise-Car von Jasper und fuhren 3 Stunden quer durch den Hafen. Jaja, ihr habt richtig gelesen, eine Hafenrundfahrt nicht mit dem Schiff, sondern mit dem Car. Ist sehr zu empfehlen!

Hamburg 20131
Zwischenstop im Seemanns-Club Duckdalben… viele Telefonkabinen und Internet-Ecken, Gitarren für Musikfreunde, kostenlose Süssigkeiten, Snacks und Getränke. Und für jeden Glauben gab es ein Ort um zu beten.

Hamburg 20134
Übernachten haben wir hier, in der Pension Martinez, wenige Gehminuten von St. Pauli entfernt. Sehr ruhig gelegen und liebevoll eingerichtet.

Sonntag Morgen in der Früh (für uns Spätaufsteher erst um 5.30 Uhr) war selbstverständlich Fischmarkt angesagt! Wir dachten in erster Linie an Fisch und waren dann doch etwas überrascht, dass es ausser Fisch noch alles Mögliche zu kaufen gab. Blumen vom Holländer, Früchtekörbe, gebrannte Mandeln, Souvenirs, Seemanns-Kutten (nennt man das so??), Hausschuhe, Mützen, etc…

Hamburg 20132

Auf dem Weg zur Speicherstadt geht’s zuerst am Hafen entlang, an der Elbphilharmonie (noch im Bau) vorbei. Ein etwas spezieller Bau mit diesen „Dellen“ in der Fassade…
Die Schlösser am Brückengeländer zur Speicherstadt sollen die Liebe zweier Personen besiegeln.

Hamburg 20133
Die Speicherstadt ist sehr eindrücklich! In den schönen Backsteingebäuden wurde früher hauptsächlich Kaffee und Tee gelagert und konfektioniert.

DSC_2277
Der alte Elbtunnel, direkt von den Landungsbrücken nach Steinwerder und das in einer Tiefe von 24 Meter unter Wasser. Ein wirklich hübscher Tunnel. Von der Steinwerder-Seite gibts dann einen schönen Blick zu den Landungsbrücken oder auch zur Elbphilharmonie.

Natürlich waren wir auch auf der Reeperbahn und direkt in einer Nebenstrasse haben wir die Café Bar MAY entdeckt. Dort kann man sich gemütlich über längere Zeit verweilen. Und zwar mit leckeren süssen Stückchen, einer Vielzahl an Kaffeevariationen und für Spiel-Begeisterte stehen sogar diverse Karten- und Gesellschaftsspiele zur Verfügung.

Der Besuch bei Frau Tulpe war für mich das absolute Highlight unserer Reise. Ich habe mich mit hübschen Stoffen eingedeckt! Und mit einem Apfel-Schirm 🙂
Anschliessend an meinen Kaufrausch musste ich unbedingt eine Pause einlegen. Wir gingen ins nahgelegene KlippKroog und assen in gemütlicher Atmosphäre einen leckeren Salat.

Die 4 Tage gingen leider viel zu schnell vorbei, aber  wir haben unsere Zeit zu zweit sehr genossen!

Liebe Grüsse
Ursi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s