Getränkter Zitronen-Rosmarin-Cake

Ja genau Rosmarin, obwohl ich ihn selber nicht mal sooo gerne mag.

Für den Zitronencake nehme ich dieses Rezept von Betty Bossi:

Teig:

250 g Butter, weich

250 g Zucker
5 Eier

2 Zitronen, unbehandelte Schale

250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Butter weichrühren.
Abwechslungsweise Zucker und Eier beigeben und sehr schaumigrühren. Zitronenschale hinzugeben.
Mehl, Backpulver, Salz mischen und unterheben.
Jetzt noch ca. 3-4 Esslöffel fein gehackter frischer Rosmarin unter den Teig mischen und in die vorbereitete Cakeform füllen.
60-65 Minuten in der Mitte des auf 180° Grad vorgeheizten Ofens backen.
In der Form etwas auskühlen lassen, mehrmals mit einer Stricknadel einstechen und mit folgendem Guss tränken.

Guss:
100 g Puderzucker
1 dl Zitronensaft (3-4 Zitronen)

Zitronensaft mit dem Puderzucker gut vermischen und langsam über den Cake giessen.

Der Rosmarin unterstreicht die Zitrone dezent und nimmt ihr ein wenig die Säure.

image

Meine Familie mochte ihn auch sehr. Diesen Cake werde ich auf jedenfall öfters machen!

Seid lieb gegrüsst
Ursi

Advertisements

2 Gedanken zu “Getränkter Zitronen-Rosmarin-Cake

  1. Hoi Ursula. Ist ja herrlich. Sicher der Kuchen, den wir im Bodjöggeli schon etwas zusammen gebacken haben – einfach ohne Rosmarin. Mmmmhhh, ist wirklich ein toller Schmaus.

    Grüessli Mami

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s